Helfi-Olympiade des Österreichischen Jugendrotkreuzes

So manche Mutter wunderte sich, als sie am 16. Oktober nach dem Unterricht ihr Kind erblickte! Verbände an Händen, Füßen und sogar am Kopf! Ein gefährlicher Unterrichtstag…

Zum Glück waren an diesem Tag vier Mitarbeiter des Roten Kreuzes in der Schule, die bei all diesen „Unfällen“ sofort Erste Hilfe leisteten. Gleichzeitig erklärten sie den Kindern, wie verschiedene Verbände anzulegen sind.

Die Wundversorgung war aber nur eines von vielen Themen, die im Rahmen der Helfi-Olymiade behandelt wurden. In 10 verschiedenen Stationen lernten die Kinder über die stabile Seitenlage und über Notrufnummern, sie erkundeten das Rettungsauto, suchten den Erste-Hilfe-Kasten und den Feuerlöscher in der Schule, rätselten, bastelten und bewältigten einen Hindernis-Parcours.

So wurde mit viel Spaß das Thema „Erste Hilfe“ den Kindern näher gebracht.